Zurück

Edutainment und einzigartige Flug-Erlebnis

Der Zeppelin ist für jeden ein Begriff. Seine Besonderheiten sind wenig bekannt und waren bis jetzt auch nicht für die breite Öffentlichkeit erlebbar. Der Zeppelin-Simulator im Verkehrhaus (und bald im Zeppelin Museum Friedrichshafen (D) ) schliesst diese Lücke und ist dazu ein echter Eyecatcher!



Leichter als Luft war die Aufgabe nicht

Das Verkehrshaus der Schweiz und das Zeppelin Museum in Friedrichshafen (D) gaben uns den Auftrag einen Zeppelin-Simulator zu entwickeln. Dieser sollte die Besonderheiten des Zeppelins nicht nur als Verkehrsmittel sondern auch als Teil einer wissenschaftliche Mission aufzeigen.

Damit die Applikation „Museentauglich“ wurde, musste sie viele Anforderungen erfüllen. Die grösste Herausforderung bestand darin ein maximales Erlebnis in einer äusserts kurzen Spielzeit zu schaffen.

Nach einem Besuch im Zeppelin Museum und der Werft der Deutschen Zeppelin-Reederei in Friedrichshafen (D), konnten wir mit vielen wertvollen Informationen und grosser Begeisterung loslegen.



Das Spiel



Die Steuerung

Die Steuerung eines Zeppelins ist besonders komplex, sodass wir uns entschieden diese für unseren Zweck leicht zu vereinfachen. Durch die natürliche Trägheit des Zeppelins und das Koordinieren verschiedener Befehle über zwei Joysticks ist die Bedienung des Simulators trotzdem einzigartig und anspruchsvoll geblieben.



Zeppelin Extreme

Im ersten Teil des Spiels lernt der Spieler die komplexe Steuerung des Zeppelin kennen. Er wird durch verschiedene Aufgaben geführt und muss den Zeppelin steuern. In diesem Schritt wird die Trägheit des Zeppelin für den Spieler erstmals spürbar. Nach dieser Etappe ist er für die Mission gut vorbereitet.



Die Mission

Der Spieler nimmt an der wissenschaftlichen Mission Uhrwerk Ozean teil. Seine Aufgabe ist es ein Meereswirbel zu finden und so lange über ihn zu schweben bis verschiedene Messungen vorgenommen sind. Dem Spieler stehen verschiedene Stolpersteine im Weg. Der Zeppelin ist träge und reagiert immer zeitversetzt. Dazu bewegt sich der Wirbel und verschwindet nach einer gewissen Zeit. Im Weiteren stellt der Wind eine weitere Herausforderung dar.



Medien

Der Zeppelin-Simulator ist Teil der Ausstellung „die Schweiz fliegt“, welche am 27. März 2018 im Verkehrshaus eröffnet wurde. Bei diesem Anlass ist sogar Dominique Gisin unseren Simulator geflogen.


Dominique Gisin und die Faszination Fliegen (Luzerner Zeitung)


Projektdaten


KUNDE: Verkehrshaus der Schweiz
AUFTRAGGEBER: Verkehrshaus der Schweiz, Zeppelin Museum Friedrichshafen (D)

LEISTUNGEN: Konzept, GUI & Interaction Design, Gameification, Entwicklung Userjourney, Hard- und Software Engineering, Programmierung, Installation
TECHNOLOGIEN: Unity 3D


Flugsimulator für SWISS

Faszination Fliegen erlebbar gemacht

Interaktion im Museum Markenerlebnis Unterhaltung Wissensvermittlung